Mittwoch, 20. September 2017

Fluffiger Grießbrei



Der etwas andere Grießbrei mit dem Rezept meiner Mutter :) Normalerweiße für mich ein Essen das es immer gab wenn ich krank war :D









Was ihr braucht:
- 400ml Milch
- 40g Weichweizengrieß
- Zitronenabrieb
- 2EL Zucker
- 1 Pck. Vanillezucker
- 1 TL Zimt/Zucker
- 1 Prise Salz
- 1 Ei
- 25g Butter

Und so wirds gemacht:
Die Milch mit Zucker, Vanillezucker, Zimt/Zucker, Zitronenabrieb und der Prise Salz aufkochen. Den Grieß unter rühren (am besten mit einem Schneebesen)  einrieseln lassen. Kurz aufkochen lassen. Den Topf vom Herd nehmen und abgedeckt etwa 5 Minuten ziehen lassen.

Derweil das Ei trennen. Das Eiweiß sehr steif schlagen. Zuerst die Butter unter den Grießbrei rühren bis sie geschmolzen ist, danach das Eigelb einrühren. Zuletzt den Eischnee unterrühren.

Fertig :)
Mir schmeckt er am besten mit eingemachten Pfirischen oder Zwetschgen.
Lasst es euch schmecken!

Habt ihr auch ein essen das es immer gab wenn ihr krank wart?

Montag, 11. September 2017

Schneller Mango Kuchen

Heute mal wieder ein Kuchenrezept.

Mango Kuchen



Was ihr braucht:
- 100g Zucker
- 100g (weiche) Butter
- 2 Eier
- Prise Salz
- 200g Mehl
- Vanillezucker
- 1 1/2 TL Backpulver
- Zitronenabrieb
- Mango (aus der Dose oder frisch)
- Mangosaft
-Creme Fraiche
- Kokosraspel

Zubereitung:

Die Eier zusammen mit dem Zucker schaumig schlagen.
Die weiche Butter dazugeben und auf höchster Stufe, mindestens 5min aufschlagen.

Mehl, Backpulver, Salz, Zitronenabrieb und Vanillezucker vermischen. Sieben und löffelweiße unter die Zucker Ei Masse rühren.

Wenn der Teig zu fest wird mit Mangosaft  und einem TL Creme Fraiche "auflockern".

Eine Springform fetten und mit Kokosrasplen bestreuen, den Teig einfüllen.
Die Mango in Streifen schneiden und auf dem Teig verteilen.
Die Creme Fraiche klecksweiße darauf geben.

Bei 175°C etwa 45-60min backen.

Samstag, 9. September 2017

Kürbissuppe

Es gibt tausend Rezepte für eine Kürbissuppe :)

Auch bei mir schmeckt sie nie gleich. Darum gibt es hier mein Grundrezept. Alles pie mal Daumen :)


Was ihr braucht:

- einen Hokkaido Kürbis
- Suppengemüse (Karotten, Lauch, Knollensellerie, etc)
- Süßkartoffeln
- Kokosmilch (1 Dose)
- Karotten
- Mango
- frischer Ingwer
- Zwiebeln
- Salz, Zucker, Curry
- Gemüsebrühpulver

Zubereitung:

Den Kürbis schälen und entkernen (Ja beim Hokkaido kann man die Schale zwar mitessen... aber mir ist es ohne Schale lieber ^.^). In Stücke schneiden und zur Seite stellen.
Das restliche Gemüse ebenfalls klein schneiden. (Beim Ingwer nehme ich etwa eine daumengroße Knolle)
Das ganze in einen großen Kopf geben und mit etwas Öl und ets 3EL Zucker zunächst leicht anbraten. (Röstaromen uuuuhjeah! :D)


Mit Wasser ablöschen. Etwa so das alles mit Wasser bedeckt ist. Gemüsebrühenpulver dazu geben. Nach und nach in dem Fall. Immer mal wieder probieren.
Das ganze solang köcheln lassen bist das Gemüse weich ist.
Zuletzt die Mango kleinschneiden und mitkochen lassen.
Alles mit dem Mixer /Rührstab klein pürieren.  Während dem pürieren die Kokosmilch hinzugeben.

Erst jetzt abschmecken mit Salz und Curry.

Wer es gern etwas fruchtiger mag kann gern Orangen oder Mangosaft dazugeben.

Mit einem Klecks Creme Fraiche und ein paar Tröpfchen Kürbiskernöl ^.^

Maaaahlzeit!

Donnerstag, 7. September 2017

Zuurkoolstampot oder auch Sauerkrautkartoffelbreiirgendwas

Wie einige wissen, habe ich ein paar Jahre im schönen Land der Tulpen gewohnt.

Meine Herzens-Stadt Arnheim <3

Von dort habe ich natürlich auch einige Rezepte und Essgewohnheiten mitgebracht.
Heute hier ein Rezept für ein etwas seltsames Gericht das weitaus besser schmeckt als man annehmen möchte ;)

SauerkrautKartoffelbreiIrgendwas ^.^ Zuurkoolstampot.

(nichtssagendes Brei Foto bitte hier einfügen ;))


Was ihr braucht:

- Kartoffeln
- Speckwürfel
- Sauerkraut (frisch oder aus der Dose)
- Ananas (aus der Dose)
- Rosinen
- Milch
- Butter
- Salz
- Pfeffer

Zubereitung:
Die Kartoffeln kochen. Nach dem kochen die Kartoffeln schälen.
Milch erwärmen und mit etwas Butter zu den Kartoffeln geben. Zu Brei verarbeiten (warum warme Milch? dadurch bekommt ihr eine bessere Bindung des Breis).
Das ganze beiseite Stellen.
In einer Pfanne die Speckwürfel knusprig braten. Das Sauerkraut abgießen und zu dem Speck in die Pfanne geben. Ebenfalls die Rosinen dazugeben und alles ein paar Minuten mitbraten. Mit etwas Ananas-Saft aus der Dose ablöschen. Zuletzt die Ananas kleinschneiden und zu der Sauerkrautmischung geben.
Diese Mischung jetzt unter den Kartoffelbrei rühren. Und zuletzt mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Das Salz wirklich zuletzt hinzugeben, da der Speck doch recht salzig ist.

Wer keine Rosinen mag kann diese natürlich auch weg lassen.
Aber probiert es mal und traut euch ran :)

Lasst doch mal eine kurze Info da wenn ihr das Rezept getestet habt :)

Einfache Tomatensoße

Hallo zusammen!

Heute gibts mal wieder ein Rezept :)
Und zwar eine Eigenkreation. Jaha! ^.^
Es geht um eine Tomatensoße aus dem Backofen. Total einfach... macht sich quasi von selbst... und schmeckt einfach mega lecker.

Was ihr braucht:

- reife Tomaten
- Knoblauch
- frischen Thymian
- Salz, Pfeffer, Zucker
- Olivenöl / Butter
( optional: einen Schuss Sahne)

Und los gehts :)

Die Tomaten klein schneiden (mindestens vierteln). Menge hängt davon ab wieviel Soße ihr wollt. Ich nehme meist etwa 10 Tomaten.
In eine Ofen geeignete Auflaufform geben. 
Eine Knoblauchzehe schälen, halbieren und dazu geben.
Ebenso etwa 4 Thymian Stängel.
Mit Zucker bestreuen (etwa 3 EL. aber das ist Geschmackssache) und das Öl darüber geben (ich nehme etwa 2 EL).
Das ganze kommt für 60min bei 220 Grad in meinen Mini Ofen (Ober/Unterhitze)
Gelegentlich umrühren. Zuletzt mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Wer möchte gibt einen Schuss Sahne hinzu und lässt es noch kurz mitkochen. Das bindet die Soße etwas.
Fertig :)

Achtung es folgt ein qualitativ hochwertiges Foto ;)



Dazu essen wir gern frische Ravioli mit Ziegenkäse Füllung und einen Salat.

Habt ihr ein Lieblings-Tomatensoßen Rezept?

Freitag, 25. August 2017

Queer Beet

Diesen Monat habe ich nicht sooo viel zu zeigen.

Da das Wetter auch nicht wirklich sommerlich war, war mein Essen auch eher herbstlich angehaucht.









Links oben: Dampfnudeln mit Vanillesosse und Weinbergpfirsichkompott
Rechts daneben: Kürbis-Süsskartoffel-Mango Suppe
Links unten: Batida de Coco Napfkuchen
Und rechts daneben: einmal Nudelirgendwas mit Käse überbacken :D

Wer Rezepte möchte, einmal bitte laut hier schreien ^.^

Ansonsten geht es für mich heute direkt nach der Arbeit in den fernen Osten. Erfurt und Dresden sind das Ziel.
(hoffentlich gibt es in Erfurt wieder den Ungarischen stand *händereib*)

Was habt ihr dieses Wochenende so vor? Die Sonne genießen?

Zuletzt möchte ich euch den Blog der lieben Anikó ans Herz legen :)
einfach mal reinschauen und stöbern!

https://paprikameetskardamom.wordpress.com/

Donnerstag, 24. August 2017

Letscho / Lecsó Rezept meiner Oma



Wie jeden Sommer, überkommt mich das Fern bzw  Heimweh.
Ich fühle mich an vielen Orten "heimisch". Sei es Ungarn oder die Niederlande oder gar die ferne Dom.Rep :D
Aber im Sommer kommen gern die Ungarischen Gene durch ;)
Spätestens wenn ich ungarische Spitzpaprika im Supermarkt entdecke. Dann gibt es kein halten mehr :D
Egal ob gefüllte Paprika oder Letscho... quasi ein wöchentliches muss.

Hier mal das Letscho Rezept meiner Oma.

Ihr braucht:
2-3 Packungen ungarische Spitzpaprika (ich halte mein Riechorgan immer an die Packung... je mehr es nach Paprika riecht... um so besser ;))

Kolbasz (ungarische Paprika Wurst

Zwiebeln
Paprikapulver
Salz
Eier

 Und los gehts :)

Zwiebeln und Paprika grob schneiden. (Entkernen und Co muss ich nicht extra erwähnen ;))

Die Zwiebeln in einer großen Pfanne (sollte einen Deckel haben) mit etwas Öl andünsten.



Dann die Paprika dazu geben.




Kurz durchrühren und dann mit geschlossenem Deckel auf kleiner Flamme köcheln lassen (ich gebe hier immer einen Schuss Wasser dazu, damit nichts anbrennt).
Hier schon mit Salz und Paprika würzen. (Allerdings nur leicht, die Kolbasz ist recht salzig und richtig abgeschmeckt wird zuletzt ;))

Die Kolbasz enthäuten und in Scheiben schneiden.
Kleiner Tipp, seit kurzem gibt es Original Kolbasz im Rewe :) einfach mal nachfragen ;)
Wenn die Paprika gar sind (können gern bissfest sein) Die Kolbasz dazu geben und kurz mitköcheln lassen.

Zuletzt etwa 2 Eier zerkleppern und unter die Paprika Masse geben. Hier ist es gewünscht das es recht... nennen wir es mal... schlotzig wird ^.^
Ich denke die Konsistenz ist gut zu erkennen. 




Zuletzt mit Paprika Pulver und Salz abschmecken. Das wars schon :)
Wer es gern scharf mag kann scharfes Paprikapulver verwenden. Ich nehme gern den zornigen/starken Stefan ;)  Eine scharfe Paprika Paste aus Ungarn. (einfach mal nach Erös Pista googeln)

Dazu frisches Brot und guten Appetit ^.^





Lang lang ists her

Mein letzter Post ist wieder eine halbe Ewigkeit her... und ich gelobe Besserung!

Ich möchte diese Seite wieder ein bisschen mehr pflegen und hoffe das der ein oder andere sich her verirrt :D



Oft wurde ich in letzter Zeit über meine Krankheit ausgefragt. Den Leuten fällt erstmals auf das ich kaum noch Haare auf dem Kopf habe. Ja es ist belastend... Aber ich lerne langsam damit zu leben.
Hashimoto ist und bleibt ein Arsch. Ein Schizo Arsch.
hier mal eine recht gute Umschreibung des ganzen:

Hallo.
Gestatten, Mein Name ist Hashimoto. Ich bin eine unsichtbare Autoimmunkrankheit, die deine Schilddrüse angreift, eine Unterfunktion verursacht und deinen ganzen Körper sowie Psyche betrifft.
Ich bin nun Teil deines Lebens. Wenn du eine Schilddrüsenunterfunktion hast, hast du vermutlich mich. Ich bin dafür die häufigste Ursache in Deutschland und in vielen anderen Ländern der Welt.
Ich bin so hinterhältig, denn oft zeige ich mich nicht in deinen Blutuntersuchungen.
Die anderen um dich herum können mich nicht sehen oder hören, aber DEIN Körper spürt mich.Ich kann dich überall angreifen, wo immer ich will.
Ich kann dir schwere Schmerzen bereiten oder, wenn ich gut gelaunt bin, lasse ich deinen Körper einfach überall schmerzen.
Erinnerst du dich noch, wie du voller Energie durchs Leben gegangen bist und Spaß hattest? Die Energie habe ich dir genommen und stattdessen die Erschöpfung da gelassen. Versuch jetzt mal Spaß zu haben.
Ich kann dir den erholsamen Schlaf nehmen und durch Verwirrung und Konzentrationsschwierigkeiten ersetzen. Ich kann dich dazu bringen, rund um die Uhr schlafen zu wollen, aber ich kann dir auch Schlaflosigkeit vorbei bringen.
Ich kann dich innerlich zittern und unruhig sein lassen,oder dir ist heiß oder kalt, wenn sich alle um dich herum normal fühlen. Ich kann deine Hände und Füße anschwellen lassen, ein geschwollenes Gesicht, Augenlider, einfach alles.
Ich kann dich ängstlich, verunsichert und depressiv fühlen lassen. Oder ich verursache andere mentale Probleme.
Ich kann dein Haar ausfallen lassen, es wird trocken und spröde. Ich lasse deine Haut austrocknen, verursache Akne, meine Möglichkeiten sind grenzenlos.
Ich lasse dich zunehmen, und egal was du isst oder wie viel Sport du machst,ich lasse die extra Kilos an dir nicht verschwinden. Ich kann dich auch abnehmen lassen, da unterscheide ich nicht.
Einige meiner anderen autoimmunen Freunde kommen oft vorbei und geben dir noch mehr zu tun.
Falls du irgendwas geplant hast, dich auf etwas freust, kann ich es dir nehmen. Du hast nicht um mich gebeten, ich habe dich mir ausgesucht; aus verschiedenen Gründen: Vielleicht der Virus, von dem du dich nie richtig erholt hast, oder der Autounfall, oder vielleicht die Jahre des Missbrauchs und Trauma (Stress treibt mich zu Höchstleistungen). Ich könnte in deiner Familie liegen. Was immer der Grund ist, ich bin gekommen um zu bleiben.
Ich hab gehört, du gehst zu einem Arzt, um mich los zu werden. Da lach ich nur drüber. Versuchs ruhig. Du wirst zu vielen, vielen Ärzten gehen müssen, bis du einen findest, der dir tatsächlich helfen kann. Du wirst die falsche Medikation bekommen, Schmerzmittel, Schlafmittel, Energiemittel. Man wird dir sagen, dass du eine Angststörung oder Depressionen hast und dir Angst lösende Mittel und Antidepressiva geben.
Es gibt noch so viele andere Möglichkeiten, wie ich dich krank und unglücklich machen kann. Die Liste ist endlos: zu hohes Cholesterin, Probleme mit der Gallenblase, stimmt der Blutdruck nicht, oder der Blutzucker, neben allem auch noch Herzprobleme? Yep, das bin vermutlich ich.
Kannst du nicht schwanger werden oder hattest du eine Fehlgeburt? Das wahr ich wahrscheinlich auch.
Kurzatmigkeit oder Lufthunger? Bin ich auch.
Erhöhte Leberwerte? Auch ich.
Probleme mit den Zähnen, dem Zahnfleisch oder deinem Kiefer. Ich habs dir gesagt, die Liste ist endlos.
Man hat dir vielleicht eine Reizstromtherapie oder Massagen verordnet, dir gesagt, wenn du nur genug schläfst und dich ausreichend bewegst, werde ich verschwinden.
Man wird dir raten, positiv zu denken, du wirst gepiekst und gestochen werden, und vor allem NIEMAND WIRD DICH ERNST NEHMEN, wenn du den zahllosen Ärzten, die du besuchst, zu versuchen erklärst, wie lähmend ich bin und wie schlecht und ausgelaugt du dich wirklich fühlst. Aller Wahrscheinlichkeit nach werden dich die „verständnisvollen“ (= ahnungslosen) Ärzte an einen Psychiater überweisen.
Deine Familie, Freunde und Kollegen werden dir alle zuhören, bis sie irgendwann genug davon haben, dass das du ihnen erzählst, wie ich dir zu schaffen mache und wie anstrengend ich sein kann.
Einige werden sagen „Ach, du hast heute nur einen schlechten Tag“ oder „Es ist doch klar, dass du nicht mehr so fit bist wie vor 20 JAHREN“, ohne zu realisieren, dass du gesagt hast, wie vor 20 TAGEN.
Sie werden Sachen sagen wie „wenn du dich einfach zusammenreißt und bewegst, nach draußen gehst und etwas unternimmst, dann wirst du dich gleich viel besser fühlen“ Sie werden nicht verstehen, dass ich deinem Körper und Geist den Antrieb, alle Lebensenergie nehme und es dir UNMÖGLICH mache, solche Ratschläge zu befolgen.
Einige werden anfangen, hinter deinem Rücken über dich zu reden, dich als Hypochonder bezeichnen, während du langsam merkst, dass du all deine Würde verlierst, bei dem Versuch, ihnen begreiflich zu machen wie es dir geht; besonders wenn du bei einem Gespräch mit einem „normalen“ Menschen plötzlich vergisst, was du sagen wolltest. Man wird dir Sachen sagen wie „Ach, meine Großmutter hatte das auch und mit ihren Medikamenten geht’s ihr gut.“ Wenn du verzweifelst versuchst, klar zu machen, dass ich mich nicht bei jedem gleich zeige und nur weil die Großmutter mit IHREN Tabletten gut zurecht kommt, heißt das nicht, dass sie auch bei dir wirken.
Sie werden nicht verstehen, dass diese Krankheit dich von Kopf bis Fuß angreift und dass jede Zelle und jedes Organ in deinem Körper genau die richtige Menge von der für DICH richtigen Medizin benötigt.
Nicht, was für jemand anderen funktioniert.
Der einzige Ort, an dem du so etwas wie Unterstützung und Verständnis beim Umgang mit mir bekommst, ist bei Menschen, die auch von mir betroffen sind. Sie sind die einzigen, die dich wirklich verstehen können.

Treffend geschrieben und leider alzu wahr.
also wenn ihr fragen habt.... her damit!


Montag, 9. Januar 2017

und weiter gehts!



Damit das hier auch nicht wieder einschläft…. Weiter gehts!

Heute zwar kein Rezept... aber ein paar Bilder!

Zum einen hier meine Einhorn Kackhaufen Cupcakes mit Glitzer sowie Broken Glass Cupcakes.
Leider wollte das Glas einfach nicht durchsichtig werden... und nach dem 6. Kilo Zucker hatte ich genug davon :D

Die Einhorn Regenbogen Scheiss-häuflis sind mit weißer Schokolade und essbarem Glitzer.

Broken Glass mit einer Amaerna Kirsch Sosse als Blut.

Und zuguter letzt... Mein Geburtstagskuchen. Broken Glass Cake.  Sahne Torte mit Wackelpudding :)


Leider beim anschneiden eine ziemliche Sauerei... und geschmacklich.... nennen wir es.... sehr amerikanisch :D



Habt ihr dieses Jahr schon etwas besonderes gebacken?